Who the fuck is micha?

Macher, so würde man Michael wahrscheinlich beschreiben, wenn man nur ein Wort zu Verfügung hätte.

Aus dem Angestelltendasein mit 28 Jahren in die Selbstständigkeit. Gescheitert mit einem Berg Schulden. Keine Unterkunft, bei einem Freund im Keller eine Bleibe gefunden und angefangen durch zahlreiche parallele Jobs seine Schulden abzubauen.

Und wenn man macht, dann fällt man auch schon mal hin.

Michaels feste Überzeugung ist: „Jeder kann mal hinfallen, wichtig ist, dass du wieder aufstehst und wenn du hochschauen kannst, dann kannst du aufstehen!“

Mit 29 Jahren beschließt er seinen Weg zu verändern und beginnt an sich zu arbeiten, vertieft sich in sein Fitnesstraining und sucht sich einen beruflichen Mentor, der ihn aufbaut.

Drei Jahre später sind alle Schulden abgebaut. Michael hat eine Stelle als Manager einer großen Fitnessanlage, hier findet er seine Passion Menschen zu helfen ihre Ziele zu erreichen.

Schritt für Schritt in die richtige Richtung, dahin was jeden einzelnen erfüllt!

Auf der Suche nach einer neuen Freiheit hat ein Freund ihm von Networking erzählt. Klar, Michael war zuerst sehr vorsichtig – erkannte jedoch nach kurzer Zeit die exorbitanten Möglichkeiten, die dieses Business bietet. Michael stieg ein und machte sich damit frei.

Der Rest ist Geschichte, die er dir gerne persönlich erzählt.

Ein Wort, eine Einstellung, neu definiert durch Michael:

NETWORK+

„Ich habe grosse Ziele und suche Menschen mit großen Zielen“

Michael macht sich nackig

Zahlen Daten Fakten

Acht Jahre zum Erfolg
1% GLÜCK 99% SPASS

35.000 Partner weltweit
14.6 Millionen € Umsatz / Jahr mit drei Freunden aufgebaut!
Fitnessclubbetreiber mit 40 Mitarbeiter
Mitinhaber bei Europa Marktführer im Bereich virtuelles Training

Nicht labern, MACHEN!

BE GOOD

Internationale SPORTS PLACE Kette in Portugal
www.sportspacebraga.pt

#CYBERFITNESS dein Fitnessclub zum Mitnehmen
www.cyberfitness.de

Michael unterstützt viele weitere Projekte, dazu gehören verschiedene Hilfsorganisationen weltweit und auch lokale Sportler. Danke!

Back to top